Neue Webseite für Eric Förster

|   Referenzen

Egal ob sanitäre Anlagen, Bauflaschnerei, Heizungsinstallation, Gasanlage oder Regenwassernutzungsanlagen, Eric Förster ist Ihr Sanitärprofi aus Eppingen. plan IT sorgte nun für eine neue Webseite.

Der Sa­ni­tär­pro­fi kümmert sich nicht nur in Not­fäl­len um Sie, sondern berät Sie auch gerne rund um Hei­zun­gen, Sa­ni­tär­an­la­gen und Gas­in­stal­la­tio­nen.

Der tra­di­tio­nel­le Hand­werks­be­trieb über­nimmt mit viel Sorg­falt Gas- und Was­ser­in­stal­la­tio­nen und berät seine Kunden um­fas­send rund um das Thema „Sanitär“. Das Un­ter­neh­men feiert in diesem Jahr sein 25-jäh­ri­ges Be­stehen. Eric Förster hatte sich 1994 nach ab­ge­schlos­se­ner Aus­bil­dung und etwas ge­sam­mel­ter Be­rufs­er­fah­rung als Gas- und Was­ser­in­stal­la­teur für die Selbst­stän­dig­keit ent­schie­den. 

Er be­schäf­tigt sich zudem seit einigen Jahren mit Themen wie um­welt­freund­li­chem Heizen und der bar­rie­re­frei­en und al­ters­ge­rech­ten Um­set­zung von Bädern.

Team Eric Förster

Mo­der­nes und mo­bil­fä­hi­ges Design

Neue und große Bilder geben der Web­sei­te eine hohe Aus­sa­ge­kraft: Hier sind Kunden rund um Sa­ni­tär­an­la­gen bestens betreut. Die knal­li­gen Farben des Logos wurden bei der Ge­stal­tung des Seite auf­ge­grif­fen und sorgen für ein mo­der­nes Design. Prä­gnan­te Über­schrif­ten in Ver­bin­dung mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bildern helfen dem Be­su­cher, sich schnell und un­kom­pli­ziert zurecht zu finden. Hat der Be­su­cher ge­fun­den, was er be­nö­tigt, hat er neben den klas­si­schen Kon­takt­auf­nah­me­mög­lich­kei­ten auch die Wahl, über das Kon­takt­for­mu­lar am Fuß der Seite schnell und einfach Kontakt mit dem Sa­ni­tär­pro­fi auf­zu­neh­men. Wenn es schnell gehen muss, kann die Not­ruf­num­mer gewählt werden.

Ein so­ge­nann­tes re­spon­si­ves Design, das sich je nach Display anpasst und so auch auf Mo­bil­ge­rä­ten optimal dar­ge­stellt wird, ist heut­zu­ta­ge be­son­ders wichtig bei Web­sei­ten.

Wenn Web­sei­ten nicht darauf aus­ge­legt sind, kann das zu Pro­ble­men oder Unmut beim Be­su­cher führen. "Dies ist ein sehr wich­ti­ger Teil im Ent­ste­hungs­pro­zess der Web­sei­te." so Jo­han­nes Germann, der für das re­spon­si­ve Design ver­ant­wort­lich ist: „Ele­men­te, die auf breiten Desk­top-Bild­schir­men ne­ben­ein­an­der stehen, schie­ben sich bei den kleinen hoch­for­ma­ti­gen Han­dy­dis­plays un­ter­ein­an­der. So wird ge­währ­leis­tet, das die zur Ver­fü­gung ste­hen­de Fläche immer optimal aus­ge­nutzt wird und Texte gut lesbar sind, ohne dass der Nutzer ständig wild zoomen und ver­grö­ßern muss.“

www.​sa­ni­taer­pro­fi-​fo­ers­ter.​de

Zurück